Gesund trennen

GESUND TRENNEN

Welchen Nutzen kann eine therapeutische Begleitung für Paare haben, dies sich trennen möchten?

Es gibt einen Menschen, der Sie eine Zeit Ihres Lebens begleitet hat, den Sie einmal geliebt haben und mit dem Sie vielleicht ursprünglich eine gemeinsame Zukunft geplant oder durchlebt haben. Vielleicht haben Sie schon sehr viel Herzblut in diese Partnerschaft gesteckt, vielleicht sogar eine Paartherapie angefangen. Trotz aller Bemühungen, mit diesem Menschen eine glückliche Beziehung zu leben, kann es aber passieren, dass die Partnerschaft keine Zukunft hat. Wir können Sie dabei begleiten, diesen Menschen gut gehen lassen zu können.

Indem gegenseitige Frustrationen, Verletzungen und Ängste reflektiert und hinter sich gelassen werden, wird der Weg dafür geebnet, sich in Frieden zu verabschieden, sich selbst und dem Partner schrittweise zu verzeihen und somit alte Wunden zu heilen.

Zudem kann durch eine Reflexion des eigenen Anteils verhindert werden, dass sich destruktive Beziehungsmuster und Verhaltensweisen in einer neuen Partnerschaft wiederholen.


Geht es um Kinder, dann wird eine „gute Trennung“ zu einem noch wichtigeren Ziel. In diesem Fall ist nicht mehr nur das Paar selbst im Vordergrund der therapeutischen Begleitung, sondern auch das Wohl der Sprösslinge. Diese haben es verdient, nicht die Verlierer der Trennung zu sein. Inhalt ist dann meist die Frage, wie die Kinder weiterhin gut von beiden Eltern, welche nun kein Paar mehr sind, begleitet und unterstützt werden können. Denn auch wenn die sogenannte Paar-Ebene nicht mehr existiert, so bleibt die Eltern-Ebene dennoch bestehen – ein Leben lang. Die Kinder profitieren sehr davon, wenn sie spüren, dass ihre Eltern auch weiterhin Eltern bleiben und an einem Strang ziehen, auch wenn eine Trennung stattgefunden hat. Loyalitätskonflikte können somit aufgelöst werden und die Kinder haben nicht mehr das Gefühl, sich auf eine Seite stellen oder zwischen den Eltern vermitteln zu müssen. Sie dürfen weiterhin in ihrer „Kindrolle“ bleiben. Für sich selbst und ihre Zukunft können die Kinder lernen, dass Partnerschaft etwas Erstrebenswertes ist und dass Trennung kein Scheitern darstellt.